Projekt des Monats

Die KV-Sprechstunde –
Eine Vortragsveranstaltung für Patienten

Einmal im Monat, immer am letzten Dienstag um 18.00 Uhr, lädt die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin seit 13 Jahren Interessierte zu einer Vortragsveranstaltung in das Gebäude der KV Berlin ein.

Zum ersten Mal widmete sich die KV-Sprechstunde dem Thema Alkohol.
Alkohol – Wie viel ist zu viel?

26. Januar 2016, 18.00 Uhr

In dieser KV-Sprechstunde informierten Fachärzte über das individuelle Risiko einer Alkoholabhängigkeit und gaben Tipps für maßvolles Trinken im Alltag. Die Veranstaltung richtete sich nicht an den alkoholkranken Patienten, sondern an den, der sich der vermeintlichen Harmlosigkeit der Alltagsdroge bewusst ist.

Die KV-Sprechstunde – Eine Vortragsveranstaltung für Patienten

Einmal im Monat, immer am letzten Dienstag um 18.00 Uhr, lädt die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin seit 13 Jahren Interessierte zu einer Vortragsveranstaltung in das Gebäude der KV Berlin ein. Gegenüber von Funkturm und Messe referieren Ärzte und Psychotherapeuten ehrenamtlich zu großen Volkskrankheiten wie z. B. Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder seltenen Erkrankungen wie Morbus Bechterew. Auch Tabuthemen wie erektile Dysfunktion oder Enddarmerkrankungen sind inzwischen Themen der KV-Sprechstunde. Wenn möglich, werden Vertreter von Patienten- oder Selbsthilfegruppen bereits in die vorbereitenden Planungen einbezogen und stellen sich an ihren Informationsständen vor Veranstaltungsbeginn den Fragen der Besucher.

Die Veranstaltungsreihe wird moderiert, Besucher haben die Möglichkeit – ohne Nennung ihres Namens - zwischen den einzelnen Vorträgen und in einer großen abschließenden Fragerunde ihre Fragen an die Experten zu stellen.

Monatlich nehmen durchschnittlich 80 Besucher die Gelegenheit wahr, sich ausführlich über Krankheiten, ihre Entstehung und Auslöser, Diagnose- und Therapiemöglichkeiten zu informieren.

Das in der KV-Sprechstunde erworbene Hintergrundwissen ermöglicht einen besseren Umgang mit der eigenen Krankheit und weckt auch Verständnis für die Betroffenen.

Konzipiert wurde die Veranstaltung, um ein Forum für die Erfahrung und Expertise der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Berlin zu schaffen.

Wann:
Immer am letzten Dienstag im Monat, ausgenommen die Monate Juli, August und Dezember.

Zeit: 18.00 bis 20.00 Uhr

Wo:  Im Gebäude der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin, Masurenallee 6A in 14057 Berlin-Charlottenburg.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Abteilung Öffentlichkeitsarbeit, Telefon: 030/31003-379 oder kvbe@kvberlin.de.

Sie finden uns auch im Internet unter: www.kvberlin.de.

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin ist die Dachorganisation der mehr als 9.000 ambulant tätigen Ärzte und Psychotherapeuten in Berlin. Sie sorgt unter anderem dafür, dass die ambulante medizinische Versorgung von gesetzlich krankenversicherten Patienten auf hohem Qualitätsniveau stattfindet und dass Sie den Arzt Ihrer Wahl aufsuchen können, ganz gleich, in welcher Krankenkasse Sie versichert sind.

Logo der Kassenärztlichen Vereinigung (KV)

Teambild

Sprechstunde im Januar 2016.

Bild vergrößern

Downloads

Weitere Informationen

Übersicht wichtiger Links

Fußleiste

© 2016 Bundesministerium für Gesundheit
Zum Seitenanfang