Pressemitteilung

Hofer Filmtage 2015

„Treppe Aufwärts“ für Förderpreis Neues Deutsches Kino nominiert

Im Jahr 2014 starteten in Berlin die Dreharbeiten für den Film „Treppe Aufwärts“ der sich dem wichtigen Thema Glücksspielsucht widmet. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung hat den Film von Beginn der Dreharbeiten an unterstützt und gefördert. Im November 2014 wurde er als Projekt des Monats der Drogenbeauftragten vorgestellt. Jetzt steht „Treppe Aufwärts“ vor seiner Premiere. Auf den diesjährigen Hofer Filmtagen wird der Spielfilm erstmals gezeigt. Er ist zudem nominiert in der Kategorie „Förderpreis Neues Deutsches Kino“.

Marlene Mortler: „Es ist eine tolle Sache, dass so großartige Schauspieler wie Hanno Koffler, Christian Wolff, Ken Duken und viele andere sich für dieses Filmprojekt engagiert haben. Sie rücken so das Thema Glücksspielsucht in den Blick einer größeren Öffentlichkeit. Erst in den Kinos, dann in den Wohnzimmern und hoffentlich auch breiter im Bewusstsein unserer Gesellschaft. Denn: Glücksspielsucht ist eine Krankheit, an der zu viele Menschen in Deutschland leiden, sei es direkt oder indirekt als Betroffene.“

Glücksspiel ist in der Gesellschaft weit verbreitet. Oft werden die Gefahren die von ihm ausgehen jedoch unterschätzt. Viele Menschen können ihr Spielverhalten nicht kontrollieren und geraten so in eine Abhängigkeit. Die Zahl der problematischen Glücksspieler wird in Deutschland auf etwa 1,5 Prozent geschätzt. Bei weiteren 4 Prozent kann von einem auffälligen Glücksspielverhalten gesprochen werden.

Die Internationalen Hofer Filmtage finden vom 20. Bis 25. Oktober 2015 im bayerischen Hof statt. Am heutigen Abend werden die Gewinner in der Kategorie „Förderpreis Neues Deutsches Kino“ bekannt gegeben. Wir drücken dem Film „Treppe Aufwärts“ die Daumen.

Logo

Download

Übersicht wichtiger Links

Fußleiste

© 2016 Bundesministerium für Gesundheit
Zum Seitenanfang