Netze knüpfen für Kinder süchtiger Eltern

KEIN MENSCH KANN BESTIMMEN WOHIN ER GEBOREN WIRD, ABER JEDES KIND MUSS EINE CHANCE HABEN!

Fitkids Wesel

Kinder, deren Mütter und/oder Väter süchtig sind, sind immer wieder im Fokus der Öffentlichkeit. Gründe hierfür sind in der Regel tragische Todesfälle von Säuglingen und Kleinkindern.
Mehr als 3 Mio. Kinder in Deutschland sind von einem Suchtproblem ihrer Mütter und/oder Väter betroffen. Diese Anzahl ist steigend.
Das Kinderprojekt Fitkids ist Teil des Vereins „Information und Hilfe in Drogenfragen Wesel e.V. Seit 1996 beschäftigt sich die Beratungsstelle mit Kindern aus suchtbelasteten Lebensgemeinschaften und blickt somit auf langjährige Erfahrung in diesem Bereich zurück. Für die Drogenberatung Wesel gehört der familienorientierte Ansatz  zum Selbstverständnis und ist Standard für die zukunftsweisende Hilfe für drogenabhängige Mütter und/oder Väter und deren Kinder.

Quelle: Information und Hilfe in Drogenfragen e. V. /FitKids Wesel

Arbeitsschwerpunkt 1

Die intensive Arbeit mit den Kindern, Jugendlichen und ihren Müttern und/oder Vätern vor Ort in Wesel, als eine Angebotspalette in Ergänzung zu den Angeboten der Beratungsstelle. (www.drogenberatung-wesel.de).

Arbeitsschwerpunkt 2:

FITKIDS das Organisationsentwicklungsprogramm für die praktische Arbeit von Drogenberatungsstellen zur Kooperation mit der Jugend- und Gesundheitshilfe. (www.fitkids.de)

Dieses Programm wird im Rahmen von 10„Inhouse-Schulungen“ in drei Jahren auf dem Hintergrund der regionalen Ressourcen und Schwerpunktsetzung nachhaltig in den Beratungsstellenalltag implementiert.
Wir unterstützen die Berater*innen in den Beratungsstellen dabei die Kinder suchtbelasteter Mütter und Väter mit in den Blick der Beratungsstellen zu nehmen und die für eine adäquate Versorgung der Personengruppe notwendigen internen und externen Organisationsstrukturen zu schaffen. Hierzu zählen: eine standardisierte Datenerfassung der Kinder, Beurteilung von Gefährdungssituationen, Entwicklung von internen Handlungsabläufen bei möglichen Kindeswohlgefährdungen, Entwicklung von Kooperationsstrukturen und –verträgen, Schnittstellenarbeit und die Einbindung der Beratungsstellen in das regionale Hilfesystem zur Wahrnehmung der notwendigen „Lotsenfunktion“.
Mit dem familienorientierten Ansatz des FITKIDS-Programms ist es möglich, die Kinder als Angehörige mit einem eigenständigen Hilfebedarf wahrzunehmen, ihnen Hilfe anzubieten und/oder zu vermitteln sowie Mütter und Väter in ihrer Elternrolle zu unterstützen.
Rund 40 Beratungsstellen lassen (bzw. haben) sich durch uns bereits begleiten lassen.
Aktuell läuft ein stiftungsgefördertes Ausschreibungsverfahren für Interessierte Beratungsstellen.

Mehr Informationen zum Projekt

Jörg Kons, Geschäftsführender Leiter: j.kons@fitkids.de

Sandra Groß, Projektkoordination: s.gross@fitkids.de

www.fitkids.de,

Fluthgrafst.21,

46483 Wesel,

Tel.:0281/4609166-0

Downloads