Beratungsangebote

Bundesweite Sucht & Drogen Hotline

Abbildung: Eine ausgestreckte Hand. Auf der Handfläche steht die Nummer der Hotline. Über der Hand ist das Motto "Hilfe: anonym, bundesweit, rund um die Uhr!" zu lesen.

anonym, bundesweit, rund um die Uhr

Die „Sucht & Drogen Hotline“ ist unter der Telefonnummer 01805 313031 zu erreichen. Sie bietet telefonische Beratung, Hilfe und Informationen durch erfahrene Fachleute aus der Drogen- und Suchthilfe. An die Sucht & Drogen Hotline können sich sowohl Menschen mit Suchtproblemen als auch deren Angehörige, Freunde oder Kollegen wenden.

Beratungsstellen

Fast jede Stadt verfügt über Beratungsstellen für Menschen mit Suchtproblemen und Angehörige.  Teilweise sind diese Beratungsstellen auf bestimmte Suchtmittel oder -formen spezialisiert.

Die Einrichtungsdatenbank der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) enthält alle wichtigen Informationen zu den bundesweit über 1400 ambulanten Suchtberatungsstellen. Darüberhinaus finden Sie dort auch 800 stationäre Suchthilfeeinrichtungen.

Beratungstelefone der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Anbieter von Tabakentwöhnung

Das Deutsche Krebsforschungszentrum hat gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) eine Datenbank erstellt, in der Sie gezielt Anbieter von Raucherberatungen und Tabakentwöhnung in Ihrer Umgebung ermitteln können.

Selbsthilfe

In Deutschland gibt es rund 8.700 Selbsthilfegruppen für suchtgefährdete und suchtkranke Menschen und ihre Angehörigen. Diese leisten eine unversichtbare Arbeit bei der Bewältigung von Sucht und ihren Folgen. Das Prinzip der Selbsthilfe basiert auf gegenseitiger Unterstützung. Mit Hilfe von Menschen, die ähnliche Erfahrungen teilen, fällt es vielen Betroffenen leichter, sich zu öffnen, Unterstützung zu suchen und Suchtprobleme zu bewältigen.

Adressen von Selbsthilfegruppen lassen sich über die Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) sowie über die Webseiten der Suchtselbsthilfeverbände (ebenfalls bei NAKOS gelistet) finden.

Unterstützung für Kinder aus suchtbelasteten Familien

Sucht und andere psychische Erkrankungen der Eltern können Kinder und Jugendliche sehr belasten. Hilfe gibt´s bei KIDKIT.   Videoclip "Du bist nicht allein"

Button mit Schrift www.KIDKIT.de