Drogenbeauftragte der Bundesregierung Daniela Ludwig übernimmt Schirmherrschaft für Präventionsprogramme der Lions Clubs

Berlin,  13. Juli 2020

Die Jugendförderung ist ein Schwerpunkt des Engagements der Lions Clubs in Deutschland. Junge Menschen werden darin unterstützt, sich zu gesunden und selbstbewussten Persönlichkeiten zu entwickeln, die sich für die Gemeinschaft engagieren. Im Fokus steht dabei die Förderung von Lebenskompetenzen. Damit sollen auch Drogenkonsum, Sucht und anderem Problemverhalten vorgebeugt werden.

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig, begrüßt das Engagement: „Mit den gezielten Programmen für die verschiedenen Altersstufen leisten die Lions in Deutschland einen wertvollen Beitrag zum gesunden Großwerden - vom Projekt für den Kindergarten bis zur Vorbereitung von Jugendlichen auf ihre Zukunft! Als Drogenbeauftragte der Bundesregierung ist es mir sehr wichtig, dass Kinder in unserer Gesellschaft zu starken und vor allem gesunden Persönlichkeiten heranwachsen können.“

Mit einem Kooperationsverbund erprobter Programme haben die Lions Clubs ihre eigene Präventionskette geschaffen, die vom Kindergarten bis ins junge Erwachsenenalter reicht:

                     Kindergarten plus, fördert die Persönlichkeitsbildung, insbesondere sozial-emotionale Kompetenzen von Kindern in Kindertageseinrichtungen

                     Klasse2000 stärkt Gesundheits- und Lebenskompetenzen in der Grundschule

                     Lions-Quest unterstützt die Entwicklung von persönlichen, sozialen und interkulturellen Kompetenzen in der Sekundarstufe

                     Der Lions-Jugendaustausch ermöglicht die Erprobung und Weiterentwicklung persönlicher und interkultureller Kompetenzen 

Die Programme sind fachlich fundiert, praktisch erprobt und wissenschaftlich überprüft. Sie erreichen jedes Jahr viele hunderttausend junge Menschen, bundesweit. Das ist möglich, weil sich neben den Lions Clubs viele weitere Menschen und Organisationen für die Jugendprogramme einsetzen, von Privatpersonen über Stiftungen und Vereine bis hin zu Firmen und Krankenkassen.

Wolfgang Tiersch, Vorsitzender des Governorrats der deutschen Lions hofft, dass diese breite gesellschaftliche Unterstützung noch stärker wird: „Für uns Lions sind die Jugendprogramme das größte Langzeitprojekt, das wir in Deutschland durchführen. Wir wünschen uns, dass es weiterwächst, denn gerade jetzt ist die Förderung der jungen Menschen besonders wichtig. Wir hoffen, dass noch mehr Förderer die Programme unterstützen und sind der Drogenbeauftragten, Daniela Ludwig, sehr dankbar, dass sie sich mit uns hierfür einsetzt.“

Lions Clubs International ist eine weltweite Service-Organisation, deren Mitglieder sich ehrenamtlich für die Lösung gesellschaftlicher Probleme einsetzen. Lions Deutschland ist mit seinen rund 1.580 Clubs und mehr als 52.000 Mitgliedern im Multi-Distrikt 111 der Internationalen Vereinigung zusammengeschlossen. Infos: www.lions.de

Kindergarten plus ist ein Bildungs- und Präventionsprogramm zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen von Kindern in Kindertageseinrichtungen. Alltagsintegriert (2- und 3 -Jährige), Projektform (4- und 5-Jährige). Träger: Deutsche Liga für das Kind e.V.; Infos: www.kindergartenplus.de

Klasse2000 ist ein Programm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung für die 1. – 4. Klasse Grundschule. Träger: Verein Programm Klasse2000 e.V.; Infos: www.klasse2000.de

Lions-Quest ist ein effektives Lebenskompetenz- und Präventions-Programm zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 bis 13. Träger: Lions Deutschland - Stiftung der Deutschen Lions (SDL);

Infos: www.lions-quest.de

Der Internationale Lions-Jugendaustausch ist ein Programm, das Jugendlichen zwischen 16 und 21 Jahren mit internationalen Jugendbegegnungen und Familienaufenthalten weltweit, interkulturelle Lernerfahrungen zur Förderung der Völkerverständigung, der Toleranz und des Friedens bietet. Träger: Lions Deutschland - Stiftung der Deutschen Lions; Infos: www.lions-youthexchange.de