Direkt zum Seiteninhalt springen

Presse

Pressemitteilung | Berlin/Köln |

Die Klasse 10f der Wilhelm-Sattler-Realschule Schweinfurt gewinnt den Hauptpreis des BZgA-Klassenwettbewerbs „Klar bleiben – Feiern ohne Alkoholrausch“

Mehr erfahren

Pressemitteilung | Berlin |

BKA-Präsident Holger Münch und die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig, stellen die Rauschgiftlage 2020 vor

Mehr erfahren

Pressemitteilung | Berlin |

Der 21. Juli 2021 ist Nationaler Drogentotengedenktag. Hierzu erklärt die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig: „Abhängigkeit ist eine Krankheit. Wir müssen uns dafür einsetzen, dass Sucht in unserer Gesellschaft nicht mehr tabuisiert wird und Suchtkranke sowie ihre Angehörigen Unterstützung finden. Jeder Drogentote ist einer zu viel.“

Mehr erfahren

Pressemitteilung | Berlin/Köln |

„ALKOHOLSPIEGEL“-Newsletter der BZgA informiert zu Suchtprävention in der Pandemie und dem neuen Angebot www.vortiv.de

Mehr erfahren

Pressemitteilung | Berlin |

Drogenbeauftragte: „Suchtkranke Menschen weltweit brauchen Hilfe und keine Stigmatisierung – niedrigschwellige Unterstützung auch nach Corona erhalten und ausbauen!“

Mehr erfahren

Pressemitteilung | Berlin/Köln |

BZgA-Angebote zur Prävention der Glücksspielsucht

Mehr erfahren
Symbolbild: Onlineglücksspiel

Pressemitteilung | Berlin |

Drogenbeauftragte Ludwig: „Suchtmedizin und speziell die Behandlung Opiatabhängiger muss festes Thema in der ärztlichen Aus-, Fort- und Weiterbildung werden!“

Mehr erfahren

Pressemitteilung | Berlin |

„Für einen Rauchstopp ist es nie zu spät – mit klinischer Unterstützung stehen die Chancen fünfmal besser!“

Mehr erfahren

Pressemitteilung |

Die Forderung der Drogenbeauftragten, die Kosten für Nikotinersatzprodukte und verschreibungspflichtige Rauchausstiegsmedikamente zu übernehmen, wird jetzt umgesetzt. Der Bundestag hat außerdem eine Erhöhung der Tabaksteuer beschlossen. Dabei wurde auch deutlich mehr Geld für die Tabakprävention in Aussicht gestellt.

Mehr erfahren

Pressemitteilung | Berlin/Lissabon |

Konsum von Cannabis und anderen psychoaktiven Substanzen während Corona im privaten Umfeld gestiegen – Rückgang bei Konsum im Partysetting

Mehr erfahren
Titelbild des Europäischen Drogenberichts 2021