onlineverzockt.de

der neue Wegweiser zu Hilfsangeboten für Online-Glücksspieler entsprechend ihrer Gefährdungslage von der Landesstelle für Suchtfragen Schleswig-Holstein e. V.

Immer mehr Menschen nutzen die Möglichkeit zum Online-Glücksspiel (Sportwetten, Poker, Slot Machines ...). Mittlerweile kommen die ersten reinen Online-Glücksspieler in die Fachberatungsstellen Glücksspielsucht, da sie finanzielle, familiäre oder berufliche Probleme durch ihren Online-Spielkonsum bekommen haben.

Dabei wurde auf das Thema bereits 2013 im Drogen- und Suchtbericht hingewiesen: „Bezogen auf einzelne Glücksspiele finden sich Problemspieler am häufigsten unter den Befragten, die Online-Poker und Geldspielautomaten genutzt haben.“ und „Statistische Analysen ergeben als Risikofaktoren für Problemspielverhalten männliches Geschlecht, junges Erwachsenenalter, einen niedrigen Bildungsabschluss, Migrationshintergrund sowie Arbeitslosigkeit.“ Das neue Angebot onlineverzockt.de wurde primär für diese Zielgruppe entwickelt.

Der Test orientiert sich an den Kriterien des DSM-5 zur „Störung durch Glücksspielen (F63.0)“, wobei die Fragen in einfacher Sprache formuliert wurden bzw. die Thematik anhand kurzer Videos verdeutlicht wird. Es muss also kaum gelesen werden.

Das zentrale Element bei onlineverzockt.de ist die interaktive Internetseite. Der Nutzer kann einen Online-Selbsttest machen und bekommt entsprechend seiner Angaben eine Rückmeldung zu seinem Glücksspielverhalten. Die individuelle Rückmeldung anhand der fünf möglichen Ergebnisse (problemlos, erste Auffälligkeiten, leichte, mittlere und schwere Störung) wurde auf das Wesentliche reduziert und darauf geachtet, dass die Hilfsmöglichkeiten (Verhaltenstipps, Onlinehilfen und Telefonnummern) einfach in Anspruch genommen werden können. Ja nach Fall kann so zu universellen, selektiven oder indizierten Präventionsmaßnahmen im Setting Internet gelenkt werden.

Kontakt

Landesstelle für Suchtfragen Schleswig-Holstein e. V.
Schreberweg 5
D-24119 Kronshagen

 

Telefon: 0431-5403-340
E-Mail: sucht@lssh.de