Büro für Drogen- und Verbrechensbekämpfung der Vereinten Nationen

Deutschland ist seit vielen Jahren einer der Hauptunterstützer des Drogenkontrollprogramms der Vereinten Nationen, welches vom Büro für Drogen-und Verbrechensbekämpfung der Vereinten Nationen (UNODC) durchgeführt wird. Das UNODC veröffentlicht jährlich einen Weltdrogenbericht, der einen umfassenden Überblick über die aktuellen Entwicklungen auf dem Weltdrogenmarkt und über das Weltdrogenproblem gibt. Die Erstellung wird fachlich durch Deutschland begleitet. Anlässlich der Einführung des Weltdrogenberichts vor 20 Jahren hat sich 2017 das Erscheinungsbild des Berichts geändert. Er besteht aktuell aus fünf einzelnen Heften mit folgenden Inhalten: 

  • Angebot und gesundheitliche Auswirkungen des Drogenkonsums 
  • Anbau, Herstellung und Konsum der drei pflanzenbasierten Drogen (Kokain, Opiate und Cannabis) 
  • Analyse des synthetischen Drogenmarktes 
  • Verbindung des Drogenproblems mit dem organisierten Verbrechen 
  • Zusammenfassung