Sommertour 2016

© MHH / Kaiser

Jahresschwerpunkt Onlinesucht

Auf ihrer diesjährigen Sommertour besucht die Drogenbeauftragte Hilfsprojekte und medizinische Einrichtungen für suchtgefährdete, bzw. abhängige Menschen. Erste Station war die Medizinische Hochschule Hannover.

Mehr erfahren Link zur MH-Hannover

Erste Hilfe und Beratung

Online Ambulanz OASIS

Das vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) geförderte OASIS-Projekt richtet sich an Betroffene ab 18 Jahren, die unter einer problematischen Internetnutzung leiden sowie an deren Angehörige.

Mehr erfahren Online Ambulanz OASIS

Prävention

© H.-J. Zylla / BZgA

Alkoholfrei Sport genießen

Gemeinsam "Alkoholfrei Sport genießen", so lautet der Titel der aktuellen Aktion der Drogenbeauftragten mit vielen deutschen Sportverbänden. Nicht nur während der Fußballeuropameisterschaft 2016 ein wichtiges Thema.

Mehr erfahren Internetseite der Aktion

Internationales

Photo: UNODC

World Drug Report 2016

Das United Nations Office of Drug and Crime (UNODC) hat den Weltdrogenbericht 2016 herausgegeben. Darin werden aktuelle Entwicklungen innerhalb der Mitgliedsstaaten sowie die neuesten Zahlen zum Drogenhandel und Konsum vorgestellt.

Mehr erfahren World Drug Report 2016 l PDF

Projekt des Monats

FASD-Aufklärung

Um frühzeitig ein Bewusstsein für die Gefahren des Alkoholkonsums in der Schwangerschaft zu schaffen, initiierte die Ärztliche Gesellschaft zur Gesundheitsförderung e.V. (ÄGGF) ein schulisches Präventions-Projekt im Vorfeld von Schwangerschaften.

Mehr erfahren Übersicht Projekte des Monats

Online-Fragebogen

Problematische Smartphone-Nutzung

Wie wirkt sich der Umgang mit dem Smartphone auf den Alltag der Nutzer aus? Ab wann ist die Nutzung als problematisch zu bezeichnen? Wo beginnt eine Smartphonesucht?

Mehr erfahren Themenseite Onlinesucht

Internationales

WHO-Studie zu Cannabis

Der vorliegende Bericht konzentriert sich insbesondere auf die gesundheitlichen und sozialen Folgen bei nichtmedizinischem Gebrauch von Cannabis, speziell bei jungen Menschen und Langzeit-Konsumenten.

Mehr erfahren Link zur WHO-Studie

Expertengespräch

Flüchtlinge und Suchtgefährdung

Vertreter von Bund und Ländern sowie Experten aus Suchthilfe, Medizin und Wohlfahrtsverbänden tauschten sich am 25.05.2016 aus.

Mehr erfahren Themenseite Robert Koch Institut

Übersicht wichtiger Links

Fußleiste

© 2016 Bundesministerium für Gesundheit
Zum Seitenanfang