Aktionswoche Alkohol

Vom 18. bis 26. Mai 2019 findet die Aktionswoche Alkohol statt, 2019 bereits zum 7. Mal. Die Präventionskampagne hat die Botschaft: Weniger Alkohol ist besser. Bundesweit werden ca. 1.300 Aktionen veranstaltet, organisiert von Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen, Kliniken und vielen anderen Engagierten. Schwerpunkt der diesjährigen Aktionswoche ist Alkohol am Arbeitsplatz. Schirmherrin der Aktionswoche ist die Drogenbeauftragte Marlene Mortler.

Parlamentarischer Abend „Substitutionstherapie – Prison Health ist Public Health“

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung hat sich erneut für eine gute Gesundheitsversorgung in Haft ausgesprochen - speziell für Substitutionsangebote. Bei einem Parlamentarischen Abend am 8. Mai 2019 betonte sie, dass Menschen in Haft den gleichen Anspruch auf Gesundheitsversorgung haben, und damit Zugang zu Substitutionsbehandlung und Angeboten der Schadensminimierung haben müssen.

Studie

Die Kosten des Rauchens aus Sicht von Unternehmen und Wirtschaft

Ein neues Gutachten von Dr. Tobias Effertz von der Universität Hamburg beziffert die ökonomischen Kosten des Rauchens. Neben gesundheitlichen Beeinträchtigungen verursacht Rauchen durch Produktivitätseinbußen auch enorme Kosten für Unternehmen. 

Sucht in der Familie

Die Kinder aus dem Schatten holen!

Kinder leiden unter den Süchten ihrer Eltern ganz besonders. Oftmals sind Überforderung, psychische Probleme und Scham auf beiden Seiten Gründe dafür, dass Hilfe die Betroffenen nicht erreicht. Der Jahresschwerpunkt 2017 der Drogenbeauftragten Marlene Mortler befasst sich mit eben diesen Kindern, mit Kindern aus suchtbelasteten Familien. Ein zentrales Anliegen ist es, das bestehende Hilfesystem zu stärken und den Betroffenen eine bestmögliche Orientierung zu geben.

Meinungstrend

Umfrage zum Gesundheitsschutz

Gesundheitsschädlichem Verhalten kann auf vielfältige Art und Weise begegnet werden. Eine repräsentative Bevölkerungsumfrage hat kürzlich untersucht, ob auch einem Werbeverbot (bspw. für Tabak) zugestimmt oder dieses abgelehnt wird. Mehr erfahren (Link zum Artikel in der Ärztezeitung)...